21698 Harsefeld

Sandstrahlen
Farbspritzen
Druckluft
Industriebedarf

Komplettes Programm an Strahlmittel. Alle Strahlmittel ab Lager lieferbar. Metallische Strahlmittel, mineralische Strahlmittel, Naturstrahlmittel oder Kunstsoffstrahlmittel,

Strahlmittel / Sandstrahlmittel

Das Strahlmittel ist das eigentliche Werkzeug beim Sandstrahlen. Durch das aufprallen des Strahlmittelkörner auf die Oberfläche wird je nach Strahlmittelart, Kornform und Korngröße ein unterschiedliches Strahlergebnis erzielt. Mit der richtigen Auswahl entscheiden Sie über die Effektivität und Qualität Ihrer Arbeit. Zögern Sie nicht unsere langjährige Erfahrung zu nutzen und mit uns das richtige Produkt für Ihr Strahlziel zu wählen.

Preis
175,00 €
1.030,00 €
Strahlmittelart
Kornform
Wiederverwendbarkeit
1 bis 9 von 9
Ansicht:
Artikel pro Seite:
Blättern: 1
Seite 1 von 1 Seiten
Provine - Einwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
Provine - Einwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
175,00 € zzgl. MwSt.
Lieferzeit: 4 - 7 Tage
Schmelzkammerschlacke - Einwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
Schmelzkammerschlacke - Einwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
ab 190,00 € zzgl. MwSt.
Varianten verfügbar
Granatsand braun - Mehrwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
Granatsand braun - Mehrwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
ab 580,00 € zzgl. MwSt.
Varianten verfügbar
Granatsand rot - Mehrwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
Granatsand rot - Mehrwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
ab 590,00 € zzgl. MwSt.
Varianten verfügbar
Glasstrahlperlen - Einwegstrahlmittel - rundes Korn - VE 1000 kg - Qualität Premium Plus
Glasstrahlperlen - Einwegstrahlmittel - rundes Korn - VE 1000 kg - Qualität Premium Plus
ab 650,00 € zzgl. MwSt.
Varianten verfügbar
Stahlguss rund - Mehrwegstrahlmittel - rundes Korn - VE 1000 kg
Stahlguss rund - Mehrwegstrahlmittel - rundes Korn - VE 1000 kg
auf Anfrage zzgl. MwSt.
Varianten verfügbar
Hartgussgranulat - Mehrwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
Hartgussgranulat - Mehrwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
ab 860,00 € zzgl. MwSt.
Varianten verfügbar
Normalkorund - Mehrwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
Normalkorund - Mehrwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
ab 940,00 € zzgl. MwSt.
Varianten verfügbar
Stahlguss kantig - Mehrwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
Stahlguss kantig - Mehrwegstrahlmittel - kantiges Korn - VE 1000 kg
auf Anfrage zzgl. MwSt.
Varianten verfügbar

Unsere Top - Marken Strahlmittel

Wir liefern und reparieren Produkte von:

Holland Mineraal Strahlmittel

Weitere Informationen zu Strahlmittel

Sandstrahlmittel werden nach unterschiedlichen Aspekten eingeteilt. Die gebräuchlichsten sind die nach Strahlmittelart und Kornform. Andere Kriterien sind die Kornhärte, Korngröße und Wiederverwendbarkeit.

Einteilung nach Strahlmittelart

  • metallisch
  • mineralisch
  • organisch
  • sonstige

Zu den metallischen Strahlmitteln zählen Sandstrahlmittel aus Stahlguss, Hartguss, Aluminium, Messing oder Bronze. Metallische Strahlmittel zeichnen sich durch eine hohe Härte und ihre Wiederverwendbarkeit aus. Dadurch kommen diese besonders in stationären Strahlhallen oder Schleuderradanlagen mit einer Strahlmittelaufbereitung zum Einsatz. Metallische Strahlmittel werden ausschließlich in Druckstrahlanlagen oder Schleuderradanlagen verwendet.

Bei den mineralischen Strahlmitteln gibt es natürliche und synthetische Produkte. Hierzu zählen Schlacken, Korund, Granatsand, Glasperlen, Keramikperlen und Gesteinspuder. Diese haben eine mittlere Härte und sind teilweise auch Wiederverwendbar. Haupteinsatzbereiche der mineralischen Sandstrahlmittel sind überall da, wo keine Wiederaufbereitung möglich ist, wie im mobilen Einsatz im Schiffbau, Korrosionsschutz und in der Betonsanierung. Auch in Injektor Handstrahlkabinen werden mineralisch Strahlmittel vorwiegend eingesetzt.

Zu den sonstigen Strahlmitteln zählen wir Sandstrahlmittel aus Kunststoff oder Trockeneis. Kunststoffstrahlmittel kommen in Handstrahlkabinen für Reinigungsstrahlarbeiten zum Einsatz. Das sogenannte Trockeneisstrahlen finden wir im Bereich der Reinigung von Industrieanlagen wieder.

Eine weitere wichtige Einteilung der Strahlmittel erfolgt nach der Kornform. Die Kornform hat wesentlichen Einfluss auf die Oberflächenbeschaffenheit nach dem Strahlvorgang.

Einteilung nach Kornform

  • kantiges Korn
  • rundes Korn

Strahlmittel mit kantigem Korn werden aufgrund ihrer stark schneidenden und schabenden Wirkung zum Reinigungsstrahlen, Strahlspanen und zum Oberflächenveredlungsstrahlen eingesetzt. Die Oberfläche wird von Verunreinigungen, Rost und alten Beschichtungen gereinigt und aufgeraut. Die aufgeraute Oberfläche ist eine Ideale Haftgrundlage für neue Beschichtungen.

Strahlmittel mit rundem Korn werden zum Polieren, Glätten, Entsanden, und verdichten von Oberflächen verwendet. Hier wird dir Oberfläche nicht abgeschabt, sondern eher abgeschlagen. Die Oberfläche wird geglättet und poliert.

Eine weitere Kenngröße bei der Beurteilung von Strahlmitteln ist die Härte des Strahlkorns. Die Härte wird in Mohs oder Rockwell angegeben. Die Strahlmittelhärte entscheidet über die Effektivität des Strahlens. Je härter desto schneller, aber leider auch rauer die Oberfläche. Bei Strahlarbeiten zur Oberflächenvorbereitung oder Strahlspanen sollte das Strahlmittel auf jeden Fall härter als das Werkstück sein. Soll die Oberfläche nicht beschädigt werden, muss es unbedingt weicher als das Strahlgut ausgewählt werden.

Die Korngröße des Sandstrahlmittels entscheidet maßgeblich über die Rautiefe der gestrahlten Oberfläche. Feine Körnungen reinigen tiefer und schaffen eine geringe Rautiefe. Grobe Strahlmittelkörnungen schaffen eine große Rautiefe für bessere Haltbarkeit nachfolgender Beschichtungen. Die Korngrößen bei Strahlmitteln werden in unterschiedlichen Normen angegeben. Wichtig ist, dass die Strahlmittelkörnungen immer als Strahlkorn Gemisch zu betrachten sind. Die Angabe der Körnung bezieht sich immer auf das sogenannte Haupt- oder Nennkörnung. Diese Angabe umfasst ca. 80% des gesamten Strahlkorngemisches. Die anderen 20% sind als Unter- oder Oberkorn im Gemisch vorhanden.

Die Wiederverwendbarkeit von Strahlmitteln spielt eine große Rolle bei der ökonomischen Betrachtung von Strahlarbeiten. Dies setzt aber die Möglichkeit des Auffangens und Aufbereitung der Sandstrahlmittels während oder nach dem Strahlvorgang voraus. Hier wird in sogenannte Einwegstrahlmittel oder Mehrwegstrahlmittel unterschieden. Bei Einwegstrahlmitteln wird das Strahlkorn beim Aufprall auf die Oberfläche komplett zerstört und zerfällt in nicht wieder verwendbare Korngrößen (Staub). Mehrwegstrahlmittel werden nicht komplett zerstört, sondern zerspringen in kleinere, aber weiter verwendbare Strahlmittelkörner. Je nach Zähigkeit können solche Strahlkörner bis zu 30-fach im Strahlkreislauf bleiben, bevor sie als Staub in der Wiederaufbereitungsanlage ausgesondert werden.

Bei der Auswahl des richtigen Strahlmittels sind also viele Faktoren zu berücksichtigen. Gerne Unterstützen wir Sie bei Ihrer Entscheidung.

Loading
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz